Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierten Inhalt und Werbung verwendet. Mehr dazu unter Impressum.
Jetzt zum Bestpreis buchen ONLINE
-2%
So abwechslungsreich ist ein Winterurlaub

Diese 10 Dinge müssen Sie im Winterurlaub in Saalbach unbedingt ausprobieren.

Weiterlesen
Videos
Lageplan
Fullscreen
Bildergalerie

Unsere schönsten Wintererlebnisse in Saalbach

Unsere schönsten Wintererlebnisse

Winterwunderland Saalbach

Wenn in Saalbach Hinterglemm die ersten Schneeflocken vom Himmel fallen, ist das jedes Jahr aufs Neue ein Grund zum Jubeln. Denn es ist für uns der Beginn der aufregendsten Zeit des Jahres. Ganz unter uns: Wir Einheimischen freuen uns mindestens genauso über den Winter wie die Urlaubsgäste, die zum Skifahren nach Saalbach Hinterglemm kommen.

 

Warum, das ist schnell erklärt: Was gibt es Schöneres, als am Morgen aufzuwachen und die Schneeflocken vor dem Fenster tanzen zu sehen? Und auch der Blick über die weiß bedeckte Landschaft auf die verschneiten Berggipfel der Alpen verliert wohl nie an Faszination. Da kann man es kaum noch erwarten hinauszugehen und das Winterwunderland vor den Toren des Hotels Barbarahof zu erkunden. Denn es gibt so viel zu erleben, dass man gar nicht weiß, wo man anfangen soll.

 

Wir, Ihre Gastgeber Katrin und Roland Steger, verraten Ihnen heute, welche Wintererlebnisse für uns – neben dem Skifahren – zu den schönsten in Saalbach Hinterglemm zählen. Denn das Skifahren ist eindeutig unsere liebste Winteraktivität!

 

Schneezauber beim Pferdeschlittenfahren

„Auf zur Schlittenfahrt in den winterlichen Wald, alles ist verschneit, das ist uns’re Zeit“, so lautet der deutsche Text des beliebten amerikanischen Weihnachtsliedes „Jingle Bells“. Und man könnte fast glauben, der Text sei in Saalbach Hinterglemm entstanden. Denn von Lengau aus fährt man mit dem Pferdeschlitten durch den zauberhaften Winterwald bis in den verschneiten Talschluss von Hinterglemm. Am besten mit der ganzen Familie.

 

Unserem kleinen Sohn Felix gefällt das besonders gut. Vor allem die gutmütigen Pferde mit ihrem Hufgeklapper begeistern ihn jedes Mal aufs Neue. Eingehüllt in flauschig warme Decken, genießen wir die Fahrt noch mehr. Und so ist der gemeinsame Ausflug jedes Mal ein lustiges Erlebnis. Im Talschluss kehren wir noch in der gemütlichen Lindlingalm ein, wo uns der Hüttenwirt herzlich empfängt. Beim Fondue-Essen wärmen wir uns wieder auf und erleben auf der anschließenden Rückfahrt noch mehr winterliche Glücksmomente. Wenn es nach Felix ginge, würden wir jeden Tag mit dem Pferdeschlitten fahren. Aber das geht leider nicht. Wir sind ja nicht im Urlaub.

 

Winteraction beim Rodeln

Sobald der kleine Felix etwas größer ist, nehmen wir ihn im Winter mit zum Familienrodeln. Das Abenteuer beginnt schon bei der Auffahrt mit dem Pistenbully. Der bringt uns hinauf zum Spielberghaus, wo wir am offenen Feuer gemütlich etwas Warmes trinken und uns ausmachen, wer mit wem hinunterrodeln darf. Denn gemeinsam macht es einfach am meisten Spaß! Beim Aussuchen der Leihrodel steigt die Spannung. Und spätestens auf den ersten Metern der Naturrodelbahn sind der Action keine Grenzen mehr gesetzt. Wir Erwachsenen schreien dabei genauso laut wie die Kinder. Wenn man schließlich nach drei Kilometern im Tal von Saalbach ankommt, ist man ganz schön außer Atem. Doch das lohnt sich. Denn die abenteuerliche Fahrt ist immer wieder eine riesen „Gaudi“.

 

Bergfreuden beim Winterwandern

Auch das Wandern hat im Winter einen ganz besonderen Reiz. Vor allem, wenn man in Saalbach Hinterglemm zu Hause ist. Hinauf auf den Berg bringt uns ganz bequem die Reiterkogelbahn. Oben auf der Wieseralm angekommen nehmen wir einen tiefen Atemzug und genießen für einen Augenblick das sagenhafte Alpenpanorama.

 

Dann starten wir unsere Winterwanderung auf dem Wanderweg, der uns zur urigen Rosswaldhütte führt. Dort stärken wir uns zu Mittag bei herzhaften Kasnockn. Als Nachspeise gibt’s meist noch einen süßen Kaiserschmarrn, der herrlich duftet. Beim Essen beobachten wir die Skifahrer, wie sie ihre Spuren bei jedem Schwung im griffigen Schnee hinterlassen. Gut gestärkt machen wir uns dann auf den Weg zurück ins Tal, wo wir im Hotel Barbarahof gleich das nächste Wintererlebnis planen. Vielleicht geht’s ja morgen zum Skifahren. Irgendwie haben wir beim Zusehen schon wieder Lust darauf bekommen ...

 

Trustscore
4.8
****
365 Bewertungen
Nach oben